4 % - Futter

 

Als 4%Futter bezeichnet man unter uns das Supermarktfutter, einige davon werde ich nun aufzählen

Naßfutter:

WHISKAS: ca. EUR 0,75 / 400gr: wird sehr gerne gekauft wegen der sehr ansprechenden Werbung, und von Katzen sehr gerne gegessen wegen der zugesetzen Aromastoffe und des Zuckers. Fütterungsempfehlung des Herstellers ca. 400gr./Tag. Inhaltstoffe: nicht eindeutig deklariert, zusammengefasst unter den Begriffen "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse"

KITEKATE: ca. EUR 0,55 / 400gr.: auch sehr nette Werbung. Wird nicht mit künstlichen Antioxidans konserviert, sondern mit Vitamin E, enthält ausserdem Sonnenblumenöl oder Joghurt für die essentiellen Fettsäuren (gut für Haut + Fell), wird lt. Deklaration ohne Zusatz-, Aroma- u. Konservierungsstoffe hergestellt, aber als Inhaltstoffe auch hier: "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse".

FELIX: ca. EUR 0,75 400gr: ebenfalls mit Zucker versetzt, dient eben der höheren Akzeptanz bei den Katzis. Inhaltstoffe auch "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse", es kommen künstliche Antioxidans zum Einsatz.

Norma/ALDI Futter: ca. EUR 0,39 / 400 gr ebenfalls mit Zucker angereichert, allerdings neuerdings auch mit Sonnenblumenöl, was sehr wertvoll ist. Auch wird neuerdings auf künstliche Antioxidans und Zusatzstoffe verzichtet, die Deklaration des Inhaltes lautet aber leider immer noch "Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse".

Was sind tierische Nebenerzeugnisse ???

Das können sein a) Innereien (Herz, Leber, Lunge usw) b) Federn, Krallen, Knochen, Knorpel c) Darm, Urin usw.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, was auch Aussagen von solchen Katzenfutterherstellern zum Teil belegen, dass unter diesem "tierische Nebenerzeugnisse" das zu verstehen ist, was eine Katze üblicherweise bei einem Beutetier übriglassen würde!!!!

Was sind künstliche Antioxidans???

Das sind Konservierungsstoffe, um das Futter haltbar zu machen. Es handelt sich um in der E(W)G zugelassene Zusatzstoffe (darum E(W)G-Zusatzstoff), die aber in Lebensmitteln für Menschen verboten sind und nur in Deutschland im Katzenfutter erlaubt sind (!). Diese Stoffe sind zum Teil krebserregend und darüber hinaus grundsätzlich der Gesundheit abträglich - dies natürlich auch nur langfristig und je nach Veranlagung des Tieres! Nicht jede Katze wird davon krank und eine Krankheit wird auch nicht zwangsläufig immer von diesen Zusätzen kommen!

Natürliche Konservierung ist möglich mit Vitamin E oder Ascorbinsäure (VitaminC), manche Hersteller wenden das ja auch schon an.

Zucker/Karamell ist nicht notwendig für Katzen und kann Schäden an Zähnen und Bauchspeicheldrüse versursachen!

Ferner ist von Katzenfuttern die VIEL Soja enthalten, abzuraten da dieses von der Katze nicht verwertet werden kann und es von manchen auch gar nicht vertragen wird.

 

zurückzooplus.de